Igor Kombaratov, Klarinettist

Igor Kombaratov wurde in Nischni Novgorod, Russland geboren.

Mit 9 Jahren begann er an der Musikschule für begabte Kinder bei Prof. Rovner, Klarinette zu spielen.

Bereits mit 10 Jahren war er erstmals Solist mit dem Akademischen Philharmonischen Orchester M. Rostropovich in Nischni Novgorod. In Russland gewann er verschiedene Jugendwettbewerbe und wurde Preisträger des nationalen Förderprogrammes, “New Names“.

 

Mit 15 begann er sein Studium an der Musikakademie Basel, als Jungstudent bei Prof. François Benda.

Er bekam ein Stipendium der Georg Wagner Stiftung und erhielt den Förderpreis der Regio Basel und dem Kiwanis Club Basel.

 

2002 gewann er den zweiten Preis am internationalen Klarinettenwettbewerb in Turin, Italien.Im Sommer 2006 erhielt er sein Lehrdiplom mit dem Prädikat „sehr gut“.

 

Von 2008-2010 studierte er an der Hochschule der Künste Bern bei Ernesto Molinari.

Im Sommer 2010 erhielt er den „Master of Arts in Music Performance“ auf Klarinette und Bassklarinette mit dem Prädikat „sehr gut“.

 

Igor Kombaratov ist Mitgründer und Klarinettist im Duo verlenti, spezialisiert auf Originalmusik für Querflöte und Klarinette.

Er ist Klarinettist im zeitgenössischen Ensemble Polysono,

Initiant der Aufführungen „rare Klarinettenmusik“ und der Konzertreihe mit russischen Komponisten.

 

Er spielte unter anderem im russischen Nationalorchester am Lugano Festival. Nebst vielen Soloauftritten mit verschiedenen Orchestern, ist er Klarinettist im Orchester Dornach, im JUSO und dem Kammerorchester der Regio Basiliensis.

 

 Nebst der vielfältigen Konzerttätigkeit, unterrichtet er Klarinette, leitet Ensembles und führt zusammen mit seiner Frau Ursula Seiler Kombaratov den Notenverlag verlenti, CH und ist Jurymitglied der SMPV Talentbühne.